Aktuelles Kultur-Programm                                             Update:

     
Veranstaltungen des Kulturforum ARTE e.V., Münster 
Juli - November 2011

WICHTIG:  Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Veranstaltungsorte!

_______________________________________________________________________________
      

Mo. 14.11.2011  um 20 h (Einlass ab 19:30 h)
    
„Zu Gast bei der Weisheit“: 
Frühgriechische Denker als Wegbereiter der abendländischen Philosophie
        
Heraklit aus Ephesos Teil 1

 

Zu Recht gelten die so genannten Vorsokratiker nicht nur als die richtungweisende Geburtstätte der griechischen Philosophie, sondern vielmehr als die entscheidenden Quellen der einzelnen Wissenschaften und als die bestimmende Inspiration aller großen Philosophen und Naturbetrachter. Die Reihe widmet sich dem (neben Demokritos aus Abdera) bekanntesten Philosophen der Vorsokratik. Die Rede ist von Heraklit aus Ephesos. Sein Prosawerk, das später den üblichen Titel "Über die Natur" bekam, war wohl in der Form der sog. Aphorismen gehalten; wegen des oft schwierigen Verständnisses wurde er bald der Dunkle genannt. Er lehrte es gebe nur ein ewiges Werden, der Krieg sei der Vater aller Dinge, Sein beruhe auf Sinnestäuschung, Grundelement sei das Feuer, und je mehr sich die menschliche Seele diesem nähere, desto höher stehe sie. Heraklits Leben und der Grundriß seiner Philosophie bilden den ersten Teil der Beschäftigung mit diesem Denker.


Veranstalter:
Witold Wylezol und Josef Pieper Stiftung
Eintritt: 10 € p.P. / 8 € ermäßigt
(inkl. Glas eines Getränkes aus dem Garten des Dionysos) Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771

    
Veranstaltungsort:
Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Raum 11  

_______________________________________________________________________________
  

So. 13.11.2011  um 16 h (Einlass ab 15.30 h)
  

Literatur für Liebhaber: Heinrich von Kleist zum 200. Todestag

  

Einführung, Lesung, Textheft
 Vor zweihundert Jahren erschoß sich Heinrich von Kleist, ein Außenseiter nicht nur im Literaturbetrieb seiner Zeit, sondern auch innerhalb gewaltiger politischer und gesellschaftlicher Umbrüche. Als ein scharfer Beobachter, der gesellschaftliches Reformdenken mit literarischen Experimenten verband, dem seine Zeitgenossen kaum folgen konnten, bemühte er sich vergebens um Anerkennung, die ihm erst nach seinem Tod zuteil wurde. Seine erstaunlich modernen Texte, Auszüge aus seinem Bühnenwerk, Erzählungen, Briefen, philosophischen Texten, wie auch wenig bekannte Gedichte, werden Marion und Markus von Hagen in dieser Lesung vorstellen.

  
Eintritt: 10 / 7 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
                 

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________
  

Mo. 24.10.2011  um 20 h (Einlass ab 19:30 h)
    
„Zu Gast bei der Weisheit“: 
Frühgriechische Denker als Wegbereiter der abendländischen Philosophie
        
Xenophanes aus Klophon
        
Zu Recht gelten die so genannten Vorsokratiker nicht nur als die richtungweisende Geburtstätte der griechischen Philosophie, sondern vielmehr als die entscheidenden Quellen der einzelnen Wissenschaften und als die bestimmende Inspiration aller großen Philosophen und Naturbetrachter. An diesem Abend widmet sich die Reihe dem großen Aufklärer und Reformator, Rhapsoden, Naturforscher und Philosophen Xenophanes aus Kolophon bei Ephesos. 

Er lebte etwa 570- ca. 470 v. Chr. und verließ früh seine Heimat, zog viel umher und kam schließlich nach Elea (Unteritalien), dessen Gründungsgeschichte er schrieb. Dieses Werk ist verlorengegangen, erhalten sind jedoch Reste von Elegien und von einem Gedicht "Über die Natur", in dem er gegen die Vielgötterei des Volksglaubens und Homers einen einzigen Gott fordert, der durch die Kraft seines Geistes alles lenkt und mit dem ewigen, unendlichen Sein identisch ist. Xenophanes gilt als erster Anthropologe, Lehrer des Parmenides, des großen Begründers der abendländischen Ontologie und Metaphysik..

      
Veranstalter:
Witold Wylezol und Josef Pieper Stiftung
Eintritt: 10 € p.P. / 8 € ermäßigt
(inkl. Glas eines Getränkes aus dem Garten des Dionysos) Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771

    
Veranstaltungsort:
Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Raum 11  

_______________________________________________________________________________
  

So. 23.10.2011  um 16 h (Einlass ab 15.30 h)
  

Autorenlesung: Allegro Furioso 

 

Der bekannte deutsch-polnische Architekt, Künstler und Kulturanthropologe Prof. Dr. Z. P. Pininski hat nun drei authentische Erzählungen unter dem  Titel "Allegro Furioso" verfasst. Er verarbeitet darin auf amüsant- witzige, aber auch nachdenkliche und kritische Weise Erfahrungen aus der Zeit des II.  Weltkrieges und des Tauwetters nach Stalins Tod 1953  im "Realsozialistischen Sozialismus" in Polen. Dem versucht sein junger "Held" der Architekt Marek Podolski, aus dem Kreis Krakauer Intellektueller um Polanski und Penderecki zu entfliehen, indem er freie Entfaltung zunächst in den USA,  später in Afrika und Österreich sucht. Dort macht er immer wieder ganz überraschende neue Erfahrungen, die auch zum Vergleich mit seiner früheren Lebenswirklichkeit herausfordern.

  
Eintritt: 5 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
                 

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________
  

So. 09.10.2011  um 16 h (Einlass ab 15.30 h)
  

Literatur für Liebhaber: Arthur Schnitzler zum 80. Todestag

  

Einführung, Lesung, Textheft
 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
Eintritt: 10 / 7 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
                 

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________
  

So. 18.09.2011  um 16 h (Einlass ab 15.30 h)
  

Literatur für Liebhaber: Dante Alighieri zum 690. Geburtstag

  

Einführung, Lesung, Textheft
 

Wegen seiner Kritik am Papst mußte er aus seiner Heimat fliehen: Dante Alighieri, einer der bedeutendsten Dichter des europäischen Mittelalters. Der hochgelehrte Florentiner - Philosophie war für ihn "eine Freundschaft mit der Weisheit" - löste sich mit seinem Monumentalwerk "Die Göttliche Komödie" vom bis dahin dominierenden Latein. Bei dieser Lesung sollen aber auch andere, weniger bekannte Werke vorgestellt werden, die viel über den Dichter und sein wechselvolles Schicksal vermitteln. Die Sprecher sind Markus und Marion von Hagen.

  
Eintritt: 10 / 7 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
               

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________
  

Mo. 12.09.2011  um 20 h (Einlass ab 19:30 h)
    
„Zu Gast bei der Weisheit“: 
Frühgriechische Denker als Wegbereiter der abendländischen Philosophie
        
Pythagoras und die älteren Pythagoreer
        
Zu Recht gelten die so genannten Vorsokratiker nicht nur als die richtungweisende Geburtstätte der griechischen Philosophie, sondern vielmehr als die entscheidenden Quellen der einzelnen Wissenschaften und als die bestimmende Inspiration aller großen Philosophen und Naturbetrachter. Auf dem Plan stehen an diesem Abend einer der bedeutendsten abendländischen Philosophen der Antike, Pythagoras aus Samos und die älteren Pythagoreer wie Petron von Himera, Hippasos von Metapont und Alkmaion von Kroton so wie Philolaos von Kroton und Archytas aus Tarent.

In dem zweiten Halbjahr 2011 erläutert die Reihe die der ionischen Schule folgenden Denkströmungen der Pythagoreer und Eleaten so wie die Schule des Heraklit. In den einzelnen Vorträgen erfährt der Zuhörer, nebst der überlieferten Werkfragmente, auch Näheres über die Lebensweise dieser Vorkämpfer der unmittelbar danach entstandenen großen philosophischen Denkschulen und -systeme. Beleuchtet wird hier auch das epochale Resultat des Wirkens der Vor-

Sokratiker, das in erster Linie das Ablösen des davor herrschend- en religiös-mythischen Denkens manifestiert so wie die phäno- menale Wegbereitung für alle großen Philosophen impliziert und noch darüber hinaus die Erforschung und Ergründung der uns umgebenden Wirklichkeit maßgebend ermöglicht.

      
Veranstalter:
Witold Wylezol und Josef Pieper Stiftung
Eintritt: 10 € p.P. / 8 € ermäßigt
(inkl. Glas eines Getränkes aus dem Garten des Dionysos) Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771

    
Veranstaltungsort:
Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Raum 11  

_______________________________________________________________________________
  

So. 14.08.2011  um 16 h (Einlass ab 15 h)
  

Literatur für Liebhaber: Ludwig Thoma zum 90. Todestag

  

Einführung, Lesung, Textheft
 

Er gilt als bayerisches Urgestein: Ludwig Thoma, Verfasser nicht nur der "Lausbubengeschichten" und der berühmten Erzählung vom "Münchner im Himmel", sondern auch politischer Satiren, der im "Simplicissimus" die herrschende Scheinmoral des Kleinbürgertums anprangerte und mit seinen Romanen und Theaterstücken die literarische Tradition des sozialkritischen Realismus fortsetzte. Marion und Markus von Hagen - letzterer selbst aus Bayern stammend - stellen Ihnen diesen kernigen Autor vor.

  
Eintritt: 10 / 7 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
             

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________
  

So. 17.07.2011  um 16 h (Einlass ab 15 h)
  

Literatur für Liebhaber: Marcel Proust zum 140. Geburtstag

  

Einführung, Lesung, Textheft
 

Marcel Proust gilt als einer der Begründer der Literarischen Moderne. Der monumentale Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", dem er über viele Jahre hinweg seine ganze Lebenszeit widmete, ist eines der bedeutendsten erzählenden Werke des 20. Jahrhunderts. Monica Leuer-Rose und Günter Rohkämper-Hegel stellen Ihnen den Autor vor und lesen Auszüge aus seinem Hauptwerk, wie auch aus weiteren, weniger bekannten Schriften Marcel Prousts.

  
Eintritt: 10 / 7 €, Kartenvorbestellung: 0251-4 909 771
             

Veranstaltungsort: Galerieraum im Oerschen Hof, (2. OG) Königstr. 42  

_______________________________________________________________________________